Vom Kollegen zum Chef – Wie der Perspektivenwechsel nach der Beförderung zur Führungskraft gelingt

Gestern Kollege, heute Chef – So klappt der Übergang

Frisch gebackene Chefs haben es nie ganz einfach. Ein bestehendes Team zu führen erfordert nicht nur Empathie und Einfühlungsvermögen, sondern auch ausgeprägte kommunikative Skills. Kompliziert kann es sogar werden, wenn du innerhalb des Unternehmens befördert wirst und plötzlich die Führungskraft deiner bisherigen Kollegen bist. Die Veränderung der Hierarchie musst nicht nur du erstmal verdauen. Auch deine Mitarbeiter müssen nach deiner Beförderung zur Führungskraft akzeptieren, dass sie nun nicht mehr deine Kollegen sind. Wie dieser Übergang reibungslos klappt, verrate ich dir in diesem Artikel.

Das denken deine ehemaligen Kollegen

Du bist nicht mehr Teil des Teams, sondern stehst diesem nun vor. Diese Veränderung erfordert von allen Beteiligten ein Umdenken. Daher können die Reaktionen auf deine Beförderung zur Führungskraft unter deinen ehemaligen Kollegen und neuen Mitarbeitern sehr unterschiedlich ausfallen. Die einen reagieren mit Skepsis und fragen sich, ob du dieser Aufgabe gewachsen bist. Schließlich haben sie dich bisher nicht als Chef wahrgenommen. Bei anderen entsteht vielleicht Neid und sie fragen sich, warum gerade du befördert wurdest und nicht sie selbst: „Ich wäre für die Position auch geeignet gewesen!“ Einige mögen der Veränderung aber auch hoffnungsvoll begegnen. Sie sind vielleicht sogar ganz froh, dass du nun ihre Führungskraft bist.

Wichtig ist, dass du all diese Reaktionen als normal akzeptierst. Einige negative Einstellungen deiner Mitarbeiter wirst du nicht von heute auf morgen umkehren können. Zeige ein offenes Ohr für alle Sorgen und Befürchtungen deiner Mitarbeiter und demonstriere, dass du alle Beteiligten ernstnimmst. Dadurch schaffst du Vertrauen in dich und deine neue Aufgabe.

Finde deinen persönlichen Führungsstil

Es gibt kein Patentrezept dafür, wie Mitarbeiter geführt werden müssen. Damit du langfristig mit deiner Rolle zufrieden bist und sie entsprechend auch gut ausfüllen kannst, sollte dein Führungsstil zu deiner Persönlichkeit passen. Mache dir daher bewusst, was du besonders gut kannst und welchen Weg du bestreiten möchtest. Wie sehen deine persönlichen und beruflichen Werte aus und wie kannst du sie als Führungskraft umsetzen? Was erwartest du von deinen Mitarbeitern, welche Veränderungen strebst du an, was bedeutet für dich Zufriedenheit am Arbeitsplatz? Wenn du dich intensiv mit deinem Führungsstil auseinandergesetzt hast und ihn bewusst umsetzt, strahlst du automatisch ein Selbstbewusstsein und eine Souveränität aus, die niemanden an deinen Qualitäten zweifeln lassen.

Der Weg zur gelingenden Kommunikation

Frisch gebackene Führungskräfte neigen häufig dazu, mit übertriebendem „Bossgehabe“ klarzumachen, wer jetzt das Sagen hat. Dahinter steckt der Gedanke, dass man sich zunächst Respekt verschaffen muss, um Gehör zu finden. Das Gegenteil ist jedoch der Fall: Respektiert wird, wer zuhört.

Daher sollte einer deiner ersten „Amtshandlungen“ sein, dass du mit jedem Einzelnen ein Mitarbeitergespräch führst. Höre aktiv zu, was deine Mitarbeiter von dir und der neuen Hierarchie erwarten und welche Hoffnungen sie an diese Situation knüpfen. Auch negative Äußerungen solltest du zulassen, um zu zeigen, dass du sie ernstnimmst. Dabei musst du noch nicht auf alle Befürchtungen und Fragen antworten können. Signalisiere deinem Gegenüber aber, dass du ihn gehört hast und über das Gespräch nachdenken wirst.

Der Übergang vom Kollegen zur Führungskraft kann sehr herausfordernd sein. Werde dir selbst, deinen Werten und deiner neuen Rolle bewusst und du wirst dich schnell in diese Position einfinden. Wenn du deinen Mitarbeitern respektvoll zuhörst und dir ihre Sorgen und Hoffnungen zu Herzen nimmst, werden sie auch dir als ihre neue Führungskraft Respekt und Vertrauen schenken – dann ist der Perspektivenwechsel gut gelungen.

Du möchtest noch mehr Strategien und Hilfsmittel für deine Rolle als Führungskraft kennenlernen? In meinen Führungstipps findest du Input, Kniffe und Tricks für deinen Erfolg!

2019-01-31T21:29:25+00:00