Am 17. Juni 2017 habe ich die women&work in Bonn besucht. Mein persönliches Highlight war der Backstagepass für die Podiumsdiskussion mit Christian Lindner „Veränderung & Transformation“.

Christian Lindner vergleicht die Digitalisierung mit einem Eishockeymatch, brutal und schnell. Ein Tempo, welches wir unbedingt annehmen müssen, wenn wir den Anschluss in unserer globalen Welt nicht verpassen wollen. In Estland, einem so kleinen Land, gibt es zum Beispiel flächendeckend freies WLAN für jeden. Warum gibt es das nicht in Deutschland?

Digitalisierung ist in aller Munde. Für mich ist dieses Thema letzten Samstag sehr viel präsenter geworden. Vor allen Dingen, dass wir in Deutschland viel Zeit verschlafen haben. Wir müssen den „Turbo“ zünden um wieder dabei zu sein.

Aber wer kann diesen Wandel vorantreiben? Ganz besonders der Nachwuchs!

Junge Führungskräfte werden einen großen Anteil am Fortschritt der Digitalisierung tragen. Männer und Frauen, die zwischen 1980 und 1995 geboren wurden, sind so gut ausgebildet wie keine Generation davor und kennen sich mit modernen Medien und sozialen Netzwerken hervorragend aus. Eigenverantwortliches Denken und Arbeiten wird immer mehr gefördert. Kreatives Denken wird angeregt, indem Spielraum für neue Projekte geschaffen wird. Für fachliche und persönliche Entwicklung wird von Unternehmen viel investiert. Eine Riesenchance für den Nachwuchs. Ergreife sie und treibe den Wandel voran!

Was unterstützt mich als junge Führungskraft bei dieser Herausforderung?

  • Trage die Verantwortung für dein eigenes Handeln. Die Macht der Veränderung ist, den Fehler bei sich selbst zu suchen.
  • Bleibe flexibel in deiner Denkweise. Es gibt keine Probleme! Nur Lösungen, die du noch nicht gefunden hast.
  • Verfolge deine Ziele. Erfolg hat drei Buchstaben TUN!
  • Investiere in dich und deine persönliche Entwicklung.
  • Höre nie auf zu lernen!

Ich begleite dich gerne auf deinem Weg zum Erfolg. Schreibe mir eine Email an mw@monawiezoreck.de.