Das erste, was du als junge Führungskraft hörst ist: „Du musst dein Team führen!“ Aber warum? Und wie geht das?

Das „warum“ ist einfach zu erklären. Du bist als Führungskraft nur dann erfolgreich, wenn du ein Team hast, welches mit dir gemeinsam auf den Unternehmenserfolg hinarbeitet. Denn daran wirst du gemessen. Dein Team muss hinter dir stehen, sonst wird die Zielerreichung nicht oder nur zäh gelingen. Deine Aufgabe als Führungskraft ist es, Strukturen zu schaffen und Projekte zu entwickeln. Die Umsetzung sollte im Wesentlichen durch dein Team erfolgen.

Häufig ist es immer noch so, dass diese wichtige Aufgabe der Teamführung für Führungskräfte vorausgesetzt wird. Aber gerade diejenigen, die das erste Mal eine solche Position besetzen fühlen sich „lost“. Und das zu Recht. Dabei ist es eine essentielle Aufgabe eines Vorgesetzten.

Mit den folgenden 10 Bausteinen, wird es dir leichter gelingen ein Team zu führen:

  1. Ziele sollten gemeinsam erarbeitet werden.
  2. Sei offen für Unterstützung oder fordere sei ein. Gerade zu Beginn der Teambildung, dem sog. Storming. Ein Team muss sich beschnuppern, kennenlernen und Kompetenzen müssen geklärt werden. Hier kann eine Teambildungsmaßnahme sehr hilfreich sein.
  3. Teambildung braucht Zeit!
  4. Wertschätzende Kommunikation gehört zu den wichtigsten Aufgaben einer Führungskraft. Besonders in einem Projekt, wo ein spezielles Team zusammengestellt wird, herrscht oft Zeitdruck. Hier wirst du dich mit professioneller Kommunikation deutlich leichter tun.
  5. Du solltest dafür sorgen, dass eine ausgewogene Feedbackkultur herrscht. Es sollte ein aktiver Austausch darüber stattfinden, welche Dinge gut sind und welche in Zukunft besser gemacht werden können. Daran wächst die Leistung.
  6. Im Team muss eine klare Aufgabenteilung herrschen. Das bedeutet, du als Führungskraft musst delegieren können. Was, wer, wann, wie ist zu tun.
  7. Fehler müssen erlaubt sein. Wer keine Fehler machen darf, hört auf zu arbeiten. Appelliere an die Eigenverantwortlichkeit deiner Mitarbeiter.
  8. Entwickele ein gutes Gespür für deine Teammitglieder. Du solltest dich auch für die private Situation deiner Mitarbeiter interessieren. Nur wenn du weißt was ihn bewegt oder bedrückt, kannst du einschätzen ob er Höchstleistung bringen kann.
  9. Ein Team darfst du nicht sich selbst überlassen. Du musst es führen!
  10. Konflikte solltest du vermeiden. Sind sie entstanden solltest du sie schnellstmöglich aufklären.

Du bist in der gleichen Situation und weißt nicht wirklich, wie dir Teamführung erfolgreich gelingt? Dann schreibe mir!